> Zurück

Round #11 Winnenden

Steinhart Andreas 11.09.2017

Dual Slalom Winnenden 10.9.2017

255 km hin und 255 km wieder zurück und mit den kleinen Staus insgesamt etwa 8 Stunden im Auto unterwegs. So viel mal zum langweiligen Teil unserer Reise ;-)

Ansonsten war unser Rennen in Winnenden und das Weekend welches wir dort verbracht haben aber sehr toll und abwechslungsreich! Wir checkten am Sa im Hotel "Le Village" (Max-Eyth-Str. 41, 71364 Winnenden) ein und wollten dann zur Strecke fahren. Vor dem Hotel trafen wir aber noch auf einen alten Bekannten: Eddy Massow und sein Vater wollten gerade im gleichen Hotel einchecken, was für ein Zufall :-)

Unsere kleine Gruppe vor den Finalläufen in Winnenden

Das Training am Sa konnte zum Glück stattfinden obwohl dies aufgrund der Wetterlage alles andere als sicher war. Wir fuhren uns also ein und quälten uns etwas mit dem Steinfeld im unteren Teil der Strecke ab, welches noch einige Fahrer an diesem Wochenende vom Sattel werfen sollte. Nach zwei Stunden um 18 Uhr war dann "Ende Gelände" und wir fuhren wieder zur Unterkunft duschen und danach mit Massow's zum Griechen lecker essen. War toll für einmal in Ruhe plaudern zu können fernab aller "Rennhektik".

Sonntag morgen ging es nach dem Frühstück um 8 Uhr gleich wieder weiter. Bis 10 Uhr konnte man trainieren bevor es dann mit der Qualifikation losging. Hier handelte es sich um einen einzigen Zeitlauf welchen man besser nicht vergeigen sollte, wollte man in den Finalläufen nicht gleich neben den stärksten Fahrern starten. Die Quali lief uns allen recht gut und so konnten wir zuversichtlich in die Finalläufe ab 12:45 Uhr starten.

Yanik, Robin und Andi überstanden alle die erste Runde und kamen eine weiter. Tim traf auf einen sehr stark fahrenden Michael Duc und musste leider schon nach der ersten Runde zusammenpacken. Yanik traf danach auf den stark fahrenden Local Silas Primessnig, welcher am Schluss Rang 2 holte, und schied gegen diesen aus. Robin traf, wie in Winterthur schon, im zweiten Lauf auf Bastian Dannfald. Dieses mal berührten sich die beiden zum Glück nicht wieder gegenseitig wie in Winti als beide auf gleicher Höhe fuhren und brachten beide Läufe ohne Sturz ins Ziel. Bastian behielt das bessere Ende für sich und Robin schied leider aus.

Andi musste in seinem zweiten Lauf gegen Andi (Gürsch) ran:

Andi gegen Andi (Gürsch). Vielen Dank fürs Bild Jürgen Albrecht

War der erste Lauf noch eine knappe Kiste von ein paar Hundertsteln und brutal spannend, so konnte unser Andi im zweiten Lauf nichts mehr ausrichten. Andi Gürsch erwischte einen unglaublich perfekten Start und behielt die Führung bis ins Ziel.

Gratulation an all unsere Mitstreiter, wir hatten ein paar coole Fights mit euch :-)

Hier unsere Resultate auf einen Blick:

U11

Robin Fankhauser Platz 5 von 21

Yanik Steinhart Platz 7 von 21

U17

Tim Rudin Platz 6 von 8

Masters

Andi Steinhart Platz 6 von 11

Die komplette Rangliste findet ihr hier:

http://4cross.ch/images/press/2017/Rangliste_2017_11_Winnenden_DualSlalom.pdf

Sehr gute Bilder, geschossen von Jürgen Albrecht, findet ihr hier:

https://www.facebook.com/pg/JurgenAlbrechtSportPhotographie/photos/?tab=album&album_id=666492060220666

Yanik aus der Vogelperspektive. Vielen Dank fürs Bild Jürgen Albrecht

Last but not least möchten wir den Leuten vom Bikepark Winnenden und allen Helfern danken, dass ihr wieder ein perfekt organisiertes Rennen auf einer sehr gut gepflegten Strecke auf die Beine gestellt habt! Die grossen Teilnehmerzahlen beweisen es immer wieder wie beliebt euer Rennen ist und wir hoffen nächstes Jahr wieder euer Gast sein zu dürfen.

Nun freuen wir uns auf Runde 12 in Leibstadt welche in knapp zwei Wochen am Samstag 23. September stattfinden wird!

See you there :-)